Samarita Solidargemeinschaft


In der Samarita Solidargemeinschaft haben sich Menschen mit dem Ziel zusammengeschlossen, tragfähige Alternativen für gegenseitige Hilfe im Krankheitsfall aufzubauen. Solidarität, Eigenverantwortung, Transparenz und Selbstbestimmung sind dabei Kernqualitäten, auf denen eine neue Gemeinschaftsbildung gründen soll.

Mitglied der Samarita können (aufgrund gesetzlicher Bestimmung) nur Menschen sein, die nicht unter die Versicherungspflicht fallen. Unterstützungen können für Ausgaben im Erkrankungsfall erfolgen.
Nähere Informationen erhalten Interessierte bei der Geschäftsstelle in Bremen unter www.samarita.de

Wer unter die Versicherungspflicht fällt, kann sich im Samarita-Zusatzfonds engagieren, um sich für oben genannte Qualitäten einzusetzen. Die Mitglieder sind regional organisiert und arbeiten an gesundheitsrelevanten Themen. Mit einem monatlichen Beitrag unterstützen sie sich gegenseitig bei Krankheitskosten, die Krankenkassen nicht mehr erstatten.

Der Zusatzfonds Krefeld wurde Ende 2004 gegründet. Interessierte und neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Weitere Gründungen in der Umgebung sind geplant. Die Termine der Treffen finden Sie im
aktuellen Therapeutikumprogramm.